Wiederaufnahme des Förderprogrammes

Beliebtes Förderprogramm 10.000 Häuser wird vorraussichtlich ab Mitte April wieder aufgenommen.

Gute Nachrichten, für alle die Ihren alten Heizkesel tauschen wollen (oder müssen).

Das beliebte 10.000 Häuser-Programm der bayerischen Staatsregierung soll ab 12.04.2017 wieder aufgenommen werden. Das Programm fördert u.a. den vorzeitigen Austausch ineffizienter Heizkessel oder die Erweiterung eines Heizsystems um innovative Techniken ("Heizungstausch-Plus").

Mit dem HeizanlagenBonus sollen Gebäudeeigentümer motiviert werden, ihre veralteten und – verglichen mit dem Stand der Technik – ineffizienten, jedoch noch funktionsfähigen Heizkessel und die zugehörige Anlagentechnik vorzeitig auszutauschen gegen moderne und innovative Heizanlagen bzw. Wärmeversorgungssysteme. Zuschuss vom Freistaat können Sie sich sichern, wenn Ihre Heizanlage bzw. Ihr Vorhaben folgende Anforderungen erfüllt:

  • Alter der Altanlage 25 bis unter 30 Jahre
    (d.h. bei Antrag 2017: Baujahr 1988-1992)
  • Altanlage ist noch funktionstüchtig
  • Altanlage unterliegt nicht der gesetzlichen Austauschpflicht (siehe Anforderungen)
  • Ersatz der Altanlage durch einen Brennwertkessel (Öl oder Gas), einen Biomassekessel, eine KWK-Anlage (Kraft-Wärme-Kopplung) oder eine Wärmepumpenanlge
  • Hydraulischer Abgleich des neuen Heizsystems
  • Betrieb einer hocheffizienten Heizungsumwälzpumpe.

Informieren Sie sich tagesaktuell über die genauen Förderbedingungen unter:

https://www.energieatlas.bayern.de/buerger/10000_haeuser_programm.html