Zum Hauptinhalt springen

Start der Solarinitiative 2019

|   Photovoltaik

Der Frühling kann kommen…

Gestern hatten wir unser erstes Arbeitstreffen und Pressetermin für den Auftakt unserer Solaraktion 2019. Gemeinsam mit den Kollegenbetrieben und der Unterstützung des Vereins Energievision Frankenwald e.V. wollen wir unser ehrgeiziges Ziel 1.000 Dächer für die Sonne nicht aus den Augen verlieren.

Ziel ist es, interessierte Kunden weitestgehend unabhängig von den großen Stromkonzernen zu machen und dauerhaft eigenen und bezahlbaren Strom - quasi direkt am Ort des Verbrauchs – im (bzw. auf) dem eigenen Haus zu produzieren.

Dazu haben wir durch gemeinsamen Großeinkauf wieder attraktive Paketpreise schnüren können. Mit so einer Kombination aus Photovoltaik und modernen Lithium-Ionen-Stromspeicher ist in einem normalen Einfamilienhaus eine jährliche Einsparung von ca. 75 % möglich. D.h. Dreiviertel dar jährlichen Stromkosten fallen dauerhaft weg.

Um auch regionalen der Presse das mal live und in Farbe zeigen zu können, fand das Treffen bei einem lieben Kunden in Münchberg statt. Unser Kunde lebt seit über einem Jahr in einem modernen Sonnenhaus und hatte im letzten Jahr genau KEINE Strom- und Heizkosten. D.h. durch eine Kombination aus sparsamen Verbrauch und intelligenter Technik reichten die im Sommer erzielten Stromverkaufs-Überschüsse aus um im Winter noch fehlenden Strom (Netzbezug) zu bezahlen.

Um den netzunabhängigen Betrieb vorzuführen haben wir dann auch mal im Keller die komplette Hauptsicherung des Hauses zum Spaß ausgeschalten. Brav schaltete der E3/DC-Stromspeicher auf Inselbetrieb um (man beachte das tolle Symbol Insel + Palme :-)) und als hätten es Licht und Wäschetrockner gar nicht mitbekommen lief alles unspektakulär weiter.

Da reichten die Stromüberschüsse sogar aus um die standesgemäß im Elektroauto (1 x Renault Zoe und 1 x BMW i3) angereisten Kollegen gleich noch kostenlos mit Sonnensprit zu versorgen.

Weitere Infos in unserem Flyer:
https://www.gemeinhardt.ag/fileadmin/gemeinhardt/files/news/blog/Flyer-Solarinitiative-2019.pdf

zum Frankenpost-Artikel