Ein kleiner Zeitsprung in unserer Historie

Die heutige Gemeinhardt AG blickt auf eine inzwischen über 41-jährige Unternehemensgeschichte zurück.

Freundliche, bestens ausgebildete Mitarbeiter, Teamgeist und ein angenehmes Betriebsklima sind Teil unseres Erfolges.

  • 1983

  • 1986

  • 1989

  • 1990

  • 1991

  • 1992

  • 1996

  • 1999

Firmenhistorie Gemeinhardt AG
1967 Gründung der 1-Mann-Firma Andreas Gemeinhardt - Heizungsbau in Kautendorf
1975 Umzug mit 7 Beschäftigten zwecks chronischen Platzmangels in ein neues Firmengebäude nach Döhlau
1979 Als einer der ersten Handwerksbetriebe in Bayern rüstet die Firma Gemeinhardt ihr Büro mit einem "Micro-Computer" (Vorläufer des PC) aus.
1980 Erfindung des Energiezaunes und des Energiekorbes und Ausstellung auf der Handwerksmesse München
1983 Bau der ersten Wärmepumpe in eigenen Produktionsstätten. Diese erste Wärmepumpe beheizt noch heute das (ehemalige) Firmengebäude in Döhlau
1987 Umzug der Firma mit über 20 Mitarbeitern nach Oberkotzau. Die Firma wird in Gemeinhardt - Energietechnik umbenannt
1989 Eine neue Computer-Generation mit zentralem EDV-Server entlastet die Betriebsorganisation
1994 Umbennenung der Firma (inzwischen über 30 Beschäftigte) in Gemeinhardt HEIZUNG-KLIMA-BAD. Das Firmengebäude wird komplett umgebaut. Es entstehen neue Informations- und Ausstellungsräume
1995 Das komplette Hauptlager mit über 2400 Artikeln wird neu organisiert. Ein neues EDV-Bestellwesen sichert einen reibungslosen Materialfluß
1996 Als eines der ersten Haustechnikunternehmen in Deutschland präsentiert sich Gemeinhardt HEIZUNG-KLIMA-BAD im Internet
1997 Die neue Generation der Gemeinhardt WÄRMEPUMPE wird auf der Oberfrankenausstellung in Hof präsentiert.
1998 Ein neuer EDV-Server mit 100-M-Bit-Hub und Raid-5-Technologie übernimmt die "Kontrollle".
1998 In den Sommermonaten montieren unsere Teams bereits bis zu 3 Solaranlagen pro Woche!
1999 Bereits über 100 installierte Solaranlagen in 1999 sprechen für sich...
2000 Einführung des "GIS" (Gemeinhardt-Informations-System).
2001 Start der Gemeinhardt AG und Umbenennung in Gemeinhardt HEIZUNG-SOLAR-BAD
2001 Wir bauen unseren Umsatz im Bereich alternative Energien weiter aus...
2002 Einführung des Gemeinhardt Solardaches mit einem Endkunden-Verkaufspreis von 180,- EUR/m² incl. MwSt.
2003 Komplette Sanierung unseres Gebäudes und Erweiterung der Verwaltung incl. neuem Serverraum. Bereits über 1000 m² Kollektorfläche in diesem Jahr geben unserer Philosophie recht.
2004 Das Jahr der Photovoltaik und unserer neuen Internet-Plattform
2005 Umstellung des kompletten Kundendienstes auf digitale Auftragsübermittlung - der Arbeitszettel entfällt. Der Kundendienst hat alle wichtigen Anlage- und Meßdaten Ihrer Anlage immer in einem mobilen Pad zu Hand und kann alle aktuellen Werte direkt an die Zentrale übermitteln. So können wir schnell und kundenorientiert auf kurzfristige Kundenwünsche / Termine eingehen und sehen immer minutenaktuell welcher Monteur gerade in Ihrer Nähe ist.
2006 Umstellung des kompletten Heizungssystems in der Firma auf alternative Energien. Die Ölheizung incl. Erdtank wandert auf den Müll wird durch Erdwärme und Holz-Pelletsheizung ersetzt. Die Gemeinhardt AG ist trotz einem Wärmebedarf von ca. 60 kW komplett "Öl- und Gasfrei". Der neue Heizraum wird gleichzeitig Teil der Ausstellung (Showroom) und steht allen interessierten Kunden zur Besichtigung zur Verfügung.
2006 Einführung der Clean-Desktop-Philosophie. Die komplette Verwaltung wird innerhalb einer Woche umgebaut. Im Rahmen unserer konsequenten Kundenorientierung stehen ab sofort alle Dokumente und Unterlagen in zentralen, strukturierten Dokumentencentern zur Verfügung. Ergebnis: schnelle, effektive Prozessabläufe
2007 Umbau und Eröffnung des neuen Bad-Collagenstudios für die ganzheitliche Kundenberatung zum Thema Badmodernisierung. Ab sofort können Kunden in unserem Hause das komplette Badezimmer incl. Sanitärprodukte, Fliesen, Wand, Boden, Elektro und eingesetzter Farben und Materialien bemustern.
2008 Unser Wärmepumpensystem EVI mit vollmodulierender Wärmepumpe und voller Heizleistung bis – 15°C erweist sich als Revolution im Wärmepumpenmarkt. Über 100 installierte Anlagen im ersten Jahr begeistern unsere Kunden.
2009 Trotz Wirtschafts- und Finanzkrise erleben die erneuerbaren Energien wie Solartechnik, Photovoltaik, Wärmepumpen und Biomasse einen neuen Boom. Im Bereich Photovoltaik wird bereits die Ware knapp..
2010 Wir bauen in unserem Hause ein eigenes Heizlabor auf und beginnen mit der Entwicklung eines Pufferspeichersystems. Außerdem testen wir unsere EVI-Wärmepumpe unter allen möglichen klimatischen Bedingungen und freuen uns über die guten Leistungszahlen in der Praxis.
2010 Ebenfalls 2010 rüsten wir unsere komplette IT auf Virtualisierung um. Das komplette Programm: Servervirtualisierung, Applikationsvirtualisierung und Desktopvirtualisierung wurde bis Jahresende 2010 komplett umgesetzt und erleichtert allen Mitarbeitern die Arbeit. Flexible Arbeitsplätze im Betrieb und Home-Office werden zur Selbstverständlichkeit. Ein großes Kompliment an dieser Stelle an die Performance und Innovation von VMware. P.S.: Stromeinsparung ca. 4.600,- EUR jährlich.
2010 Auch noch 2010: Wir gründen eine neue Abteilung Leckortung, Wasserschadenmanagement und Bautrocknung und können so unseren Kunden im Falle eines Falles professionell helfen.
2011 Nach intensiven und ausführlichen Tests in unserem Labor nehmen wir unser eigenes Pufferspeicherprogramm, das Gemeinhardt UNI-Pufferspeicher-System in unserem Angebot auf. Über 70 verkaufte Speicher im zweiten Halbjahr überzeugen unsere Kunden von der Leistungsfähigkeit unserer neuen Technik.
2011 Auch noch 2011: Im letzen Quartal 2011 beginnen wir mit der Einführung unseres neuen Dokumentenmanagement-Systems (DMS) und stellen um auf digitale Prozesse.